Der „Förderverein Zentrale Stelle der
Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung
nationalsozialistischer Verbrechen e.V.“ versteht sich als
„Einrichtung gegen das Vergessen“
und fördert deshalb die Öffentlichkeitsarbeit als Erinnerungsarbeit.
In diesem Sinn versteht er die „Zentrale Stelle“ auch als Ort der Begegnung.


Er fördert

  • die wissenschaftliche Aufarbeitung der Akten der Zentralen Stelle in der
    Außenstelle des Bundesarchivs

  • die Verbreitung der wissenschaftlichen Erkenntnisse durch Vorträge,
    Tagungen, Veröffentlichungen und öffentliche Präsentationen

  • die pädagogische Erforschung dieses wissenschaftlichen Materials und ihre
    pädagogische Verwertung in Lehre und Fortbildung.
 

Vorstand:
Dr. Hans H. Pöschko
Jochen Faber
Alexander Gessmann

Kontakt:
Dr. Hans H. Pöschko
Caesar-von-Hofacker-Anlage 4
71640 Ludwigsburg
Telefon 07141 2395953
E-Mail info(at)fv-zentrale-stelle.de



Zur Geschichte des Vereins:
27.09.1996 Gründung des „Förderverein Archiv, Forschungs- und Begegnungsstätte Zentrale Stelle Ludwigsburg zur Aufklärung national- sozialistischer Gewaltverbrechen e. V.“
(27.12.1996 Eintragung in die Urkundenrolle)
(23.01.1997 Eintragung ins Vereinsregister)

Vorsitzende:
27.09.1996 – 2001: Rolf Knoll
2001 – 10. März 2005: Klaus Peter Runzer
15. März 2005: Dr. Hans H. Pöschko